1997 
Kunstprojekt Sommergäste und Spiegelungen

1997 
EGA Park Erfurt 1997 Landschaftsbetrachtungen, Sparkasse

1997 
Wiehi/Oberbergischer Kunstverein

1998 
Intermezzo, Bürgerhalle Münster

1999 
Gang Art, Thillm Bad Berka

2000 
Projekt Zeitwende, Kyffhäuserkreis

2001 
Luftbilder, Luftschlösser und Wandelsterne

2001 
Haus der Kirche Essen

2001 
Galerie Schwing Jena

2002 Reisewetter, Weimar

2003
SCHRÄGLAGEN (Katalog)

2003
Kunstwestthüringer Mühlhausen

2003
Bad Salzungen Landratsamt

2004
EUROProART , Hainichkreis/Thüringen

2005
Bebaute Wolkenfelder, Puschkinhaus Mühlhausen

2005
Malerei Figurationen, Galerie Parterre Gotha

2006
NEKST e. V. Künstlerhaus Meiningen

2007
Narren, Berlin-Steglitz

2008
Internationales Pleinair, Mainz

2008
Kunstpreis der Stadt Mainz

2009
ÜBERFAHRT (Katalog) 2009 Kunsthalle Amstadt

2011
GEFLÜGELTE ORTE, Galerie Krönbacken Erfurt

Dieter Hennig

Ausstellung Januar 2013 bis Mai 2013

Dieter Hennig, geboren in Erfurt, ist Maler, Grafiker und Objektkünstler. Er studierte in Dresden Geodäsie, danach folgte eine langjährige Arbeit im Architekturbüro. Sein künstlerischer Ziehvater war der norddeutsche Maler Otto Niemeyer-Holstein. Dieter Henning lebt und wirkt als freischaffender Künstler in Erfurt.

1987
Internationales Pleinair, Vilnius Litauen

1991 
Essen, Malente, Ahrensburg, Jülich

1993 
Europäische Landschaften, Europaministerium Thüringen

1993 
Kirjaston Galleria Suonenjoki Finnland

1993 
Kahvilagalleria Helsinki Finnland

1994 
Malerei, Galerie Municipales Tourcoing Frankreich

1994 
Reiseskizzen, Europäisches Kulturzentrum Erfurt

1995 
Zustände, ARKA - Kulturwerkstatt Essen

1995 
Nord-Süd, Sparkasse Mainz

1995 
Flugbilder, St.-Josephs-Stift Bremen

1996 
Kunstvoll im Gang, Erfurt Thüringer Landtag

1996 
Galerie Novum Worbis

 

Ilse & Ekkehardt Hofmann

Ausstellung Mai 2013 bis September 2013

 

Ausstellungen meist zusammen mit Malern in Ansbach, Feuchtwangen, Rothenburg, Dinkelsbühl, Nürnberg, Lauda, Sulzfeld, Paris, Auerbach, Wiggensbach, Ingersheim, Fichtenau-Wildenstein, Wiesenbach, Schrozberg, Eltville, Bad Camberg, Külsheim, Wädenswil/Schweiz, Nabburg, Gladbach, Aschaffenburg, Bremen, Uffenheim, Nürnberg, Gunzenhausen, München (Haus der Kunst)

 

Ilse Hofmann

Autodidaktin im Bereich Keramik

eigenes Atelier in Leutershausen

Kursleiterin im eigenen Atelier und an
verschiedenen Volkshochschulen
im Bereich Keramik für Erwachsene und Kinder

Seminarbesuche bei Dozenten des Volkshochschulverbandes

Seminare an der Sommerakadmie Hohenaschau
und der Reichenhaller Akademie bei Romana Gömmel

 

 

 

Ekkehardt Hofmann

 

 seit 2001 freischaffender Künstler

 eigenes Atelier in Leutershausen

 Mitglied bei der Münchner Künstlergenossenschaft

 Arbeiten in Acryl, Aquarell, Grafik, Zeichnung

 Dozent an der Akademie Bad Reichenhall

 Dozent an verschiedenen Bildungseinrichtungen

 Leitung von Malseminaren im Atelier in Leutershausen

 Leitung von Malreisen im In- und Ausland

 zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland

 1. Platz beim Südwestdeutschen Aquarellpreis 2002

 Herausgabe von Katalogen und Kalendern

 Veröffentlichung von Lehr- und Kunstbüchern im Englisch/Christopherus Verlag

 Bildankäufe von privater und öffentlicher Hand

 

 

 

 

 

 

 

"Es ist mir ein wichtiges Anliegen, dass der Betrachter mit meinem Bild einen Dialog eingeht, dass mein Bild in dem Betrachter einen Prozess auslöst, 
der in seiner Gedankenwelt nachwirkt und dort weitere Bilder und Visionen entstehen."

 

Ekkehardt Hofmann

 

1990 – 2000
Zentral-Galerie Tbilisi

1992 – 1994
„weiße Galerie“ in Tbilisi

1996
Galerie „Hobby“ in Tbilisi

1997
Moskau-Galerie ZDH

1998
Ausstellung und Auktion in Ankara/Türkei in der bekannten Galerie „Katia“, Detmold.
Ausstellung mit deutschen und georgischen Künstlern.
Galerie im Hotel „Metechi“ in Tbilisi 1999 Nationalgalerie Tbilisi

2000 
Hotel „Tori“ Tbilisi persönliche Ausstellung

2001
Moskau

2002
Ausstellung im Internationalen Künstlerforum PotsdamGalerie „Prince und Prince“ Ausstellung in Berlin
Persönliche Ausstellung im Rathaus Heidelberg/Eppelheim

2003
Ausstellung in ErfurtAusstellung in Potsdam Galerie „Koerner’s ART “

2004
Persönliche Ausstellung Galerie „Reisen“ in Erfurt
Persönliche Ausstellung Galerie „Schier-Optik“ in Saalfeld

2005
Persönliche Ausstellung „KV“ in WeimarPersönliche Ausstellung Galerie „Galerie 64“ Schweiz/Luzern in Kriens

2006 
Galerie „Kleiner Prinz“ Europäischer Kulturkreis Baden-Baden Gemeinschafts-Ausstellung

2007
Ausstellung „Villa Haar“, Weimar

2011
Ausstellung EinrichtungshausKneisz , Weimar

2012
„Georgische National Parliament Bibliothek“, Tbilisi

2012
„Galerie Art Spase“, Tbilisi

2013
Modern Art Artists Georgien

2013
Shalva Amiranashvili Museum of Fine Arts, Tbilisi/Georgien

2013
Tbilisi Centre culturel events, Nationalmuseum, Tbilisi/Georgien

Lana Turmanidze

Ausstellung September- Dezember 2013

Lana Turmanidze wurde in Georgien geboren. Sie studierte vier Jahre an der Kunstschule in Batumi/Georgien und erwarb ihr Diplom in den Fächern Graphik, Malerei und Pädagogik. An der international anerkannten Staatlichen Kunstakademie A. Kutateladze in Tbilisi studierte sie sechs Jahre Malerei und Bildhauerei. Lana Turmanidze ist mehrfach ausgezeichnetes Mitglied des Georgischen Künstlerverbandes. Viele ihrer Bilder und Skulpturen befinden sich in Georgien, Deutschland, Russland, Israel, Frankreich, USA und der Schweiz in privaten und staatlichen Sammlungen.

 

 

Lana Turmanidze entführt uns in eine geheimnisvolle sinnliche Welt. Spontanität und Irrationalität existieren gleichberechtigt neben Vernunft und systematischem Denken. Diese Kunst ist unverwechselbar weiblich. Ihr Gespür für die formale Abstraktion ist berauschend.